40.000
  • Startseite
  • » Polizeigewerkschaft verteidigt Schuss auf Angreifer
  • Polizeigewerkschaft verteidigt Schuss auf Angreifer

    Berlin (dpa). Die Deutsche Polizeigewerkschaft hat den Schuss eines Zivilpolizisten auf einen jungen Mann am Wochenende verteidigt. Der Berliner Landesvorsitzende Bodo Pfalzgraf sprach gegenüber dem Sender 104.6 RTL von einem «klaren Signal». Wer Polizisten angreife, der müsse damit rechnen, dass die Schusswaffe gebraucht werde. Er habe kein Mitleid mit den Angreifern. Der Kollege habe keine andere Wahl gehabt. Der Berliner Polizist war nach eigenen Angaben von fünf jungen Männern angegriffen worden. Einem schoss er gezielt ins Bein.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    Donnerstag

    9°C - 21°C
    Freitag

    10°C - 24°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!