40.000
  • Startseite
  • » Polizeiaufgebot gegen Demonstranten in Teheran
  • Polizeiaufgebot gegen Demonstranten in Teheran

    Teheran (dpa). Die iranische Führung hat starke Polizeikräfte im Zentrum Teherans zusammengezogen. Hunderte Beamte bezogen zum Tag des Studenten rund um die Teheraner Universität Stellung, berichteten Augenzeugen. Rund um die Uni hatte es bereits früher Demonstrationen gegen den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad gegeben. Die Regierung in Teheran forderte die Studenten auf, das Universitätsgelände nicht zu verlassen. Zudem verhängte die Führung ein dreitägiges Arbeitsverbot für Journalisten aus dem Ausland.

    Teheran (dpa) - Die iranische Führung hat starke Polizeikräfte im Zentrum Teherans zusammengezogen. Hunderte Beamte bezogen zum Tag des Studenten rund um die Teheraner Universität Stellung, berichteten Augenzeugen. Rund um die Uni hatte es bereits früher Demonstrationen gegen den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad gegeben. Die Regierung in Teheran forderte die Studenten auf, das Universitätsgelände nicht zu verlassen. Zudem verhängte die Führung ein dreitägiges Arbeitsverbot für Journalisten aus dem Ausland.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!