40.000
  • Startseite
  • » Pfusch beim U-Bahnbau: Behörden geben Entwarnung
  • Pfusch beim U-Bahnbau: Behörden geben Entwarnung

    Köln (dpa). In Köln besteht trotz des massiven Pfuschs beim U- Bahnbau zurzeit «keine Einsturzgefahr». Das sagte Stadtdirektor Guido Kahlen. Zuvor hatte die Stadt mitgeteilt, dass in der U-Bahn- Baustelle Heumarkt nur 17 Prozent der stabilisierenden Eisenbügel eingebaut worden sind. Arbeiter sollen die Bügel an Schrotthändler verkauft haben. Die Kölner Verkehrs-Betriebe bezeichneten die Standsicherheit als «absolut gewährleistet». Die Staatsanwaltschaft prüft ein Ermittlungsverfahren wegen Baugefährdung.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    3°C - 12°C
    Freitag

    3°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    7°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!