40.000
  • Startseite
  • » Opposition kritisiert unsoziale Bildungspolitik
  • Opposition kritisiert unsoziale Bildungspolitik

    Berlin (dpa). Die Auseinandersetzungen in der Bildungspolitik werden härter. SPD, Grüne und Linke im Bundestag warfen der Regierungskoalition unsoziale Bildungspolitik vor. Union und FDP strebten die weitere Privatisierung der Bildung an, setzten auf abschreckende Studiengebühren und auf die Ausgrenzung von Armen bei den Bildungschancen, kritisierten sie in einer Aktuellen Stunde. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sprach von «gewagten Auftritten» der Opposition.

    Berlin (dpa) - Die Auseinandersetzungen in der Bildungspolitik werden härter. SPD, Grüne und Linke im Bundestag warfen der Regierungskoalition unsoziale Bildungspolitik vor. Union und FDP strebten die weitere Privatisierung der Bildung an, setzten auf abschreckende Studiengebühren und auf die Ausgrenzung von Armen bei den Bildungschancen, kritisierten sie in einer Aktuellen Stunde. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sprach von «gewagten Auftritten» der Opposition.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!