40.000
  • Startseite
  • » Opel hofft auf Staatshilfe
  • Opel hofft auf Staatshilfe

    Rüsselsheim (dpa). Opel kann wieder auf Staatshilfe hoffen. Die Bundesregierung sandte trotz des geplanten massiven Abbaus in Deutschland erste positive Signale. Kanzlerin Angela Merkel nannte das Konzept des US-Konzerns General Motors mit dem Erhalt aller vier deutschen Standorte eine gute Perspektive. Die IG Metall geht auf Konfrontationskurs und lehnt einen Beitrag der Beschäftigten zur Sanierung rundweg ab. Das sagte der Frankfurter Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft, Armin Schild.

    Rüsselsheim (dpa) - Opel kann wieder auf Staatshilfe hoffen. Die Bundesregierung sandte trotz des geplanten massiven Abbaus in Deutschland erste positive Signale. Kanzlerin Angela Merkel nannte das Konzept des US-Konzerns General Motors mit dem Erhalt aller vier deutschen Standorte eine gute Perspektive. Die IG Metall geht auf Konfrontationskurs und lehnt einen Beitrag der Beschäftigten zur Sanierung rundweg ab. Das sagte der Frankfurter Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft, Armin Schild.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Ein Gotteshaus abreißen - ist das okay?

    In Koblenz soll die sanierungsbedürftige Kirche Maria Hilf abgerissen werden und einem Altenpflegeheim Platz machen. Was halten Sie von diesem Schritt?

    Das Wetter in der Region
    Montag

    -2°C - 0°C
    Dienstag

    -2°C - 3°C
    Mittwoch

    -4°C - 2°C
    Donnerstag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!