40.000
  • Startseite
  • » Olympia endgültig ohne Frauen-Skispringen
  • Olympia endgültig ohne Frauen-Skispringen

    Ottawa/Kanada (dpa). Vize-Weltmeisterin Ulrike Gräßler aus Klingenthal und ihre Kolleginnen dürfen bei den Winterspielen in Vancouver endgültig nicht um olympisches Skisprung-Gold wetteifern.

    Kanadas Oberster Gerichtshof wies in Ottawa ohne Angabe von Gründen den Antrag auf eine Anhörung ab. Der Supreme Court war die letzte Instanz für die Skispringerinnen, ihren Start in Vancouver juristisch durchzusetzen.

    Die Skisprung-Frauen hatten seit Mai 2008 vor mehreren kanadischen Gerichten geklagt, dass die Organisatoren gegen die «Charta der Rechte und Freiheiten» verstoßen, wenn sie nur Skisprung-Männer teilnehmen lassen. Dies war jeweils mit der Begründung abgewiesen worden, dass die Charta nicht vorschreiben kann, welche Sportarten bei Olympischen Spielen ausgetragen werden. Zudem sei sie nicht auf das Internationale Olympische Komitee (IOC) anwendbar, das die olympischen Wettbewerbe festlegt.

    Das IOC hatte 2006 eine Aufnahme von Skispringen für Frauen ins Programm für die Winterspiele 2010 abgelehnt und dies mit der Nichterfüllung von Voraussetzungen begründet. Ein wichtiges Kriterium ist unter anderem, dass mindestens zwei Weltmeisterschaften stattgefunden haben müssen, um olympischer Wettbewerb zu werden. Skispringen für Frauen hatte in diesem Jahr in Liberec (Tschechien) seine WM-Premiere gefeiert.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Celina de Cuveland

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -7°C - 1°C
    Samstag

    -7°C - 1°C
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -3°C - 0°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!