40.000
  • Startseite
  • » OLG: Dauervideoüberwachung verfassungswidrig
  • OLG: Dauervideoüberwachung verfassungswidrig

    Oldenburg (dpa). Die Dauervideoüberwachung von Autobahnen ist nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg verfassungswidrig. Sie stelle einen schwerwiegenden Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Grundgesetzes dar. Eine Behörde im Kreis Osnabrück wollte einem Autofahrer mittels Videoaufnahmen einen zu geringen Abstand zu einem vorausfahrenden Auto nachweisen. Der Beschluss des Oldenburger Gerichts hat eigenen Angaben zufolge Grundsatzcharakter.

    Oldenburg (dpa) - Die Dauervideoüberwachung von Autobahnen ist nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg verfassungswidrig. Sie stelle einen schwerwiegenden Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Grundgesetzes dar. Eine Behörde im Kreis Osnabrück wollte einem Autofahrer mittels Videoaufnahmen einen zu geringen Abstand zu einem vorausfahrenden Auto nachweisen. Der Beschluss des Oldenburger Gerichts hat eigenen Angaben zufolge Grundsatzcharakter.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!