40.000
  • Startseite
  • » OFC gliedert Profiabteilung aus
  • OFC gliedert Profiabteilung aus

    Offenbach (dpa). Fußball-Drittligist Offenbacher Kickers hat seine Profiabteilung aus dem Verein ausgegliedert und damit endgültig die Weichen für die Zukunft gestellt.

    Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmte die überwältigende Mehrheit für den Grundlagenvertrag, mit dem in Zukunft das Verhältnis zwischen dem Verein und der Kapitalgesellschaft geregelt werden soll.

    Die Entscheidung hat für die Kickers existenzielle Bedeutung. Denn die Stadt Offenbach hat die Finanzierung des 25 Millionen Euro teuren Stadion-Neubaus an die Umwandlung der Profi-Abteilung gekoppelt. Gleiches gilt für den Namensgeber des neuen Stadions, die Sparda-Bank Hessen.

    Auf der Jahreshauptversammlung im November 2009 hatten die Mitglieder die Ausgliederung der Profifußballer bereits mit der notwendigen Zweitdrittel-Mehrheit bewilligt. Bis zum 30. April muss die neue GmbH nun im Handelsregister eingetragen sein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Samstag

    -8°C - 1°C
    Sonntag

    -7°C - 0°C
    Montag

    -2°C - 1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!