40.000
  • Startseite
  • » Nur wenig mehr Baugenehmigungen
  • Aus unserem Archiv

    BerlinNur wenig mehr Baugenehmigungen

    In Deutschland sind im vergangenen Jahr kaum mehr Wohnungen gebaut worden als 2008. Das geht aus neuen Zahlen des Instituts für Städtebau, Wohnungswirtschaft und Bausparwesen (ifs) in Berlin hervor.

    Demnach ist die Zahl der Baugenehmigungen 2009 zwar erstmals seit 2006 wieder gestiegen - allerdings auf sehr niedrigem Niveau. Das Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr bedeute lediglich, dass der Nachkriegstiefstand im Jahr 2008 um rund 3500 Genehmigungen überschritten wurde.

    In Ostdeutschland ging die Zahl zurück. Im langfristigen Vergleich von 2009 zu 2005 war die Zahl der Wohnungsbaugenehmigungen in allen Bundesländern rückläufig, ausgenommen die Stadtstaaten Berlin (plus 75 Prozent) und Hamburg (plus 16 Prozent). Die Zahlen in den Stadtstaaten seien allerdings absolut betrachtet gering.

    Vor zehn Jahren (1999) waren in Deutschland noch mehr als 437 000 Wohnungen neu gebaut worden - 2009 waren es den Angaben zufolge rund 178 000. Im Schnitt werden im Bundesschnitt auf 1000 Einwohner 2,2 Wohnungen gebaut. Deutschland nehme damit im europäischen Vergleich den letzten Platz ein.

    Pressemitteilung und Zahlen nach Bundesländern: dpaq.de/8U4BH

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    12°C - 23°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!