40.000
  • Startseite
  • » Nordkorea schießt in Richtung Südkorea
  • Nordkorea schießt in Richtung Südkorea

    Seoul (dpa). An der umstrittenen Seegrenze zwischen Süd- und Nordkorea im Gelben Meer bauen sich neue Spannungen auf. Die südkoreanische Marine erwiderte plötzliches Artilleriefeuer von der nordkoreanischen Seite mit Warnschüssen aus Kanonen. Das teilte der Generalstab in Südkorea mit. Die nordkoreanischen Streitkräfte hätten aus Artilleriegeschützen an der Westküste des Landes rund 30 Schüsse abgegeben. Die südkoreanischen Truppen befinden sich in erhöhter Alarmbereitschaft.

    Seoul (dpa) - An der umstrittenen Seegrenze zwischen Süd- und Nordkorea im Gelben Meer bauen sich neue Spannungen auf. Die südkoreanische Marine erwiderte plötzliches Artilleriefeuer von der nordkoreanischen Seite mit Warnschüssen aus Kanonen. Das teilte der Generalstab in Südkorea mit. Die nordkoreanischen Streitkräfte hätten aus Artilleriegeschützen an der Westküste des Landes rund 30 Schüsse abgegeben. Die südkoreanischen Truppen befinden sich in erhöhter Alarmbereitschaft.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!