40.000
  • Startseite
  • » Neue Verhaftungswelle im Iran
  • Neue Verhaftungswelle im Iran

    Teheran (dpa). Nach den blutigsten Protesten im Iran seit Monaten geht das Regime mit Härte gegen seine Kritiker vor. Mehrere enge Berater von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi sowie ein früherer Außenminister wurden offenbar festgenommen. Der iranische Sender Press TV bestätigt, dass bei den Auseinandersetzungen am Wochenende acht Menschen ums Leben kamen. US- Präsident Barack Obama verurteilte die blutige Gewalt. Er sicherte den Demonstranten seine Unterstützung zu.

    Teheran (dpa) - Nach den blutigsten Protesten im Iran seit Monaten geht das Regime mit Härte gegen seine Kritiker vor. Mehrere enge Berater von Oppositionsführer Mir Hussein Mussawi sowie ein früherer Außenminister wurden offenbar festgenommen. Der iranische Sender Press TV bestätigt, dass bei den Auseinandersetzungen am Wochenende acht Menschen ums Leben kamen. US- Präsident Barack Obama verurteilte die blutige Gewalt. Er sicherte den Demonstranten seine Unterstützung zu.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!