40.000
  • Startseite
  • » Neue Sicherheitslücke im Internet Explorer
  • Neue Sicherheitslücke im Internet Explorer

    Bonn (dpa/tmn). Experten haben eine bisher unbekannte Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt. Die Schwachstelle ermögliche es Angreifern, über eine manipulierte Webseite ein Schadprogramm in einen Windows-Rechner zu schleusen und zu starten.

    Darauf weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn hin. Diese Sicherheitslücke sei vermutlich auch bei den in der vergangenen Woche bekanntgewordenen Hacker-Angriffen auf Google und weitere US-Unternehmen ausgenutzt worden.

    Betroffen seien die Versionen 6, 7 und 8 des Microsoft-Browsers auf den Betriebssystemen XP, Vista und Windows 7. Microsoft arbeite an einem Patch, um die Sicherheitslücke zu schließen. Die Experten raten, auf den Internet Explorer zu verzichten, bis der Patch fertig ist.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!