40.000
  • Startseite
  • » Netzagentur sieht «erhöhtes Beschwerdeaufkommen» gegen O2
  • Netzagentur sieht «erhöhtes Beschwerdeaufkommen» gegen O2

    Bonn (dpa). Bei der Bundesnetzagentur laufen deutlich mehr Beschwerden über den Mobilfunkanbieter O2 ein als sonst. Grund sei, dass die Hotline von O2 nur schwer erreichbar sei, teilte die Bundesnetzagentur in Bonn mit. Man gehe davon aus, dass eine bessere Erreichbarkeit auch im Interesse des Unternehmens liege. Ein Sprecher von Telefónica Deutschland erklärte, im Zuge der Integration von E-Plus könne es «aktuell zu längeren Wartezeiten kommen». Die Lage werde sich in den kommenden Wochen schrittweise verbessern.

    Bonn (dpa). Bei der Bundesnetzagentur laufen deutlich mehr Beschwerden über den Mobilfunkanbieter O2 ein als sonst. Grund sei, dass die Hotline von O2 nur schwer erreichbar sei, teilte die
    Bundesnetzagentur in Bonn mit. Man gehe davon aus, dass eine bessere Erreichbarkeit auch im Interesse des Unternehmens liege. Ein Sprecher von Telefónica Deutschland erklärte, im Zuge der Integration von E-Plus könne es «aktuell zu längeren Wartezeiten kommen». Die Lage werde sich in den kommenden Wochen schrittweise verbessern.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    9°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 22°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!