40.000
  • Startseite
  • » Nach Kundus-Angriff: Generalinspekteur geht
  • Nach Kundus-Angriff: Generalinspekteur geht

    Berlin (dpa). Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, verliert wegen der Informationspannen nach einem Luftangriff der NATO in Afghanistan sein Amt. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg teilte mit, dass Deutschlands ranghöchster Soldat um sein vorzeitiges Ausscheiden gebeten habe. Auch Verteidigungs-Staatssekretär Peter Wichert gibt sein Amt vorzeitig auf. Guttenberg bestätigte, dass unter seinem Vorgänger Franz Josef Jung wichtige Informationen zurückgehalten worden seien.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!