40.000
  • Startseite
  • » Nach Kölner U-Bahn-Skandal wird ICE-Strecke geprüft
  • Nach Kölner U-Bahn-Skandal wird ICE-Strecke geprüft

    Köln (dpa). Nach dem Skandal beim Bau der Kölner U-Bahn wird nun auch die ICE-Trasse München-Nürnberg untersucht. Das teilte der in Köln federführende Baukonzern Bilfinger Berger mit. Das Unternehmen arbeitet auch an der ICE-Trasse. Man wollen sicherstellen, dass alle Projekte, in denen ähnliche Technologien verwendet wurden, korrekt ausgeführt worden sind, sagte der Bilfinger Berger-Vorstandschef Herbert Bodner. In Köln durchsuchte die Staatsanwaltschaft heute die Räume der Arbeitsgemeinschaft der Baufirmen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    9°C - 11°C
    Dienstag

    9°C - 12°C
    Mittwoch

    7°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!