40.000
  • Startseite
  • » Nach Kölner U-Bahn-Skandal wird ICE-Strecke geprüft
  • Nach Kölner U-Bahn-Skandal wird ICE-Strecke geprüft

    Köln (dpa). Nach dem Skandal beim Bau der Kölner U-Bahn wird nun auch die ICE-Trasse München-Nürnberg untersucht. Das teilte der in Köln federführende Baukonzern Bilfinger Berger mit. Das Unternehmen arbeitet auch an der ICE-Trasse. Man wollen sicherstellen, dass alle Projekte, in denen ähnliche Technologien verwendet wurden, korrekt ausgeführt worden sind, sagte der Bilfinger Berger-Vorstandschef Herbert Bodner. In Köln durchsuchte die Staatsanwaltschaft heute die Räume der Arbeitsgemeinschaft der Baufirmen.

     

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    3°C - 16°C
    Montag

    4°C - 18°C
    Dienstag

    8°C - 20°C
    Mittwoch

    8°C - 20°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sommerzeit beibehalten?

    In der Nacht zu Sonntag ist es wieder so weit, wir alle bekommen eine Stunde weniger Schlaf. Denn dann wird an der Uhr gedreht und auf Sommerzeit umgestellt. Was meinen Sie, soll die Sommerzeit beibehalten werden?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!