40.000
  • Startseite
  • » Nach Anschlag in Angola fordert FIFA Aufklärung
  • Nach Anschlag in Angola fordert FIFA Aufklärung

    Luanda (dpa). Nach dem Anschlag auf die Fußball- Nationalelf Togos vor dem Afrika-Cup fordert die FIFA von Afrikas Fußball- Konföderation Aufklärung. Der Weltfußball-Verband und ihr Präsident Joseph S. Blatter seien zutiefst ergriffen von den Geschehnissen und drücke ihre tiefe Anteilnahme aus, schreibt die FIFA in ihrer Mitteilung. In diesem Jahr findet erstmals die Weltmeisterschaft in Afrika statt. FIFA-Chef Blatter hatte sich trotz aller Sicherheitsbedenken für die WM in Südafrika im Sommer stark gemacht.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    9°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    5°C - 13°C
    Freitag

    1°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!