40.000
  • Startseite
  • » Mutter gesteht Tötung von Neugeborenem
  • Mutter gesteht Tötung von Neugeborenem

    München (dpa). Eine 39-Jährige hat vor dem Landgericht München zugegeben, ihren neugeborenen Sohn getötet zu haben. Nach der heimlichen Geburt ließ sie den Jungen in der Badewanne liegen, bis er starb. Die Angeklagte muss sich wegen Kindstötung und Totschlags durch Unterlassen verantworten. Das Baby sei lebend zur Welt gekommen, sagte die Frau. Zum Verdacht der Tötung einer neugeborenen Tochter im Jahre 1995 äußerte sich die Angeklagte dagegen nicht. Dieses Kind ist nie gefunden worden.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    8°C - 21°C
    Freitag

    9°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    Sonntag

    6°C - 17°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!