40.000
  • Startseite
  • » Mord-Anklage - Obdachloser vom Bahnhof Zoo zerstückelt
  • Mord-Anklage - Obdachloser vom Bahnhof Zoo zerstückelt

    Berlin (dpa). Ein Berliner Germanistikstudent soll einen Obdachlosen mit einer Axt getötet und die Leiche zerstückelt haben. Arme und Beine fand die Polizei im Gefrierschrank, der Kopf war auf einem Bahngelände vergraben. Die Staatsanwaltschaft hat den 28- Jährigen jetzt wegen Mordes angeklagt, teilte ein Sprecher mit. Der Mann soll seit längerem geplant haben, einen Obdachlosen zu töten und die Leiche «verschwinden zu lassen». Ende August 2009 hatte er deshalb am Bahnhof Zoo Kontakt zu dem Alkoholkranken aufgenommen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    8°C - 21°C
    Freitag

    9°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 19°C
    Sonntag

    6°C - 17°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!