40.000
  • Startseite
  • » Ministerium: Gewalt bei Afghanistan-Mandat erlaubt
  • Ministerium: Gewalt bei Afghanistan-Mandat erlaubt

    Berlin (dpa). Nach dem Luftangriff bei Kundus hat die Debatte eine neue Dimension erreicht. Nach Medienberichten galt das Bombardement nicht den beiden Tanklastern, sondern einer Gruppe von Taliban. Das Verteidigungsministerium verwies darauf, dass das Afghanistan-Mandat grundsätzlich auch die Anwendung von Gewalt erlaubt. Bei dem Angriff waren laut NATO bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden. Ein Untersuchungsausschuss dazu soll sich am kommenden Mittwoch konstituieren.

    Berlin (dpa) - Nach dem Luftangriff bei Kundus hat die Debatte eine neue Dimension erreicht. Nach Medienberichten galt das Bombardement nicht den beiden Tanklastern, sondern einer Gruppe von Taliban. Das Verteidigungsministerium verwies darauf, dass das Afghanistan-Mandat grundsätzlich auch die Anwendung von Gewalt erlaubt. Bei dem Angriff waren laut NATO bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden. Ein Untersuchungsausschuss dazu soll sich am kommenden Mittwoch konstituieren.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!