40.000
  • Startseite
  • » Ministerium erwägt spätere Steuerreform
  • Ministerium erwägt spätere Steuerreform

    Berlin (dpa). Das Bundesfinanzministerium eine Verschiebung der geplanten Steuerreform ins Auge. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Danach könnten die von der Koalition geplanten weiteren Steuersenkungen zwar schon in diesem Jahr beschlossen werden, aber erst nach 2011 in Kraft treten. Die Einnahmeausfälle von bis zu 20 Milliarden Euro seien für die angespannten öffentlichen Haushalte ein oder zwei Jahre später besser zu verkraften, wird der Vorstoß laut «Spiegel» begründet.

    Berlin (dpa) - Das Bundesfinanzministerium eine Verschiebung der geplanten Steuerreform ins Auge. Das berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Danach könnten die von der Koalition geplanten weiteren Steuersenkungen zwar schon in diesem Jahr beschlossen werden, aber erst nach 2011 in Kraft treten. Die Einnahmeausfälle von bis zu 20 Milliarden Euro seien für die angespannten öffentlichen Haushalte ein oder zwei Jahre später besser zu verkraften, wird der Vorstoß laut «Spiegel» begründet.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 324

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!