40.000
  • Startseite
  • » Ministerin lobt Kompromiss bei Schweinegrippe-Impfstoff
  • Ministerin lobt Kompromiss bei Schweinegrippe-Impfstoff

    Hannover (dpa). Die Bundesländer können aufatmen: Sie müssen weniger Schweinegrippe-Impfstoff abnehmen als bestellt. Das bestätigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Mechthild Ross- Luttmann in Hannover. Die Länder müssten statt 50 Millionen Impfstoff-Dosen nur 34 Millionen abnehmen. Sie bezeichnete die Reduzierung als «guten Kompromiss». Die Verhandlungen mit dem Pharmahersteller Glaxo Smith Kline seien sehr hart, aber fair gewesen. Die Bundesländer sparen dadurch rund 133 Millionen Euro.

    Hannover (dpa) - Die Bundesländer können aufatmen: Sie müssen weniger Schweinegrippe-Impfstoff abnehmen als bestellt. Das bestätigte Niedersachsens Gesundheitsministerin Mechthild Ross- Luttmann in Hannover. Die Länder müssten statt 50 Millionen Impfstoff-Dosen nur 34 Millionen abnehmen. Sie bezeichnete die Reduzierung als «guten Kompromiss». Die Verhandlungen mit dem Pharmahersteller Glaxo Smith Kline seien sehr hart, aber fair gewesen. Die Bundesländer sparen dadurch rund 133 Millionen Euro.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!