40.000
  • Startseite
  • » Ministerin gegen schärfere Gesetze bei sexuellem Missbrauch
  • Ministerin gegen schärfere Gesetze bei sexuellem Missbrauch

    Berlin (dpa). Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger hat sich gegen Gesetzesverschärfungen bei Fällen von sexuellem Missbrauch gewandt. Sie warne vor vorschnellen Schlüssen, sagte sie dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Bei schweren Sexualstraftaten beginne die 20-jährige Verjährungsfrist ab der Vollendung des 18. Lebensjahres des Opfers - Betroffene könnten also bis zu ihrem 38. Lebensjahr Anzeige erstatten. Entsetzt äußerte sich die Ministerin über die Missbrauchsfälle an katholischen Schulen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!