40.000
  • Startseite
  • » Mindestens 800 Unfälle durch Winterwetter in NRW
  • Mindestens 800 Unfälle durch Winterwetter in NRW

    Duisburg (dpa). Schnee und Glätte haben heute allein auf Nordrhein-Westfalens Straßen zu mindestens 800 Verkehrsunfällen geführt. Dabei kam ein Autofahrer ums Leben, 50 weitere Menschen wurden teils schwer verletzt. Das teilte das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste in Duisburg mit. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach den Schätzungen auf etwa zwei Millionen Euro. Zudem rückte die Polizei zu 127 Straßensperrungen, Pannenhilfen und anderen Wetter-Einsätzen aus.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Mehr Überwachungsmöglichkeiten für Behörden in Rheinland-Pfalz

    Die Videoüberwachung soll in Rheinland-Pfalz ausgeweitet werden. Bodycams (Körperkameras) für Polizisten werden eingeführt – ebenso die automatisierte Kennzeichenerfassung.

    Anzeige
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    4°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 13°C
    Sonntag

    8°C - 19°C
    Montag

    8°C - 16°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!