40.000
  • Startseite
  • » Mindestens 25 Tote bei Fährunglück in Myanmar
  • Mindestens 25 Tote bei Fährunglück in Myanmar

    Rangun (dpa). Zwei Tage nach einem Fährunglück in dem südasiatischen Land Myanmar haben Bergungskräfte 25 Tote geborgen. Das berichtete ein Sprecher im Sozialhilfeministerium. 65 Menschen würden noch vermisst, 154 seien gerettet worden. Das Schiff war am Samstag auf dem Fluss Chindwin in Sagaing-Region gekentert. Es war nach Berichten lokaler Medien völlig überfüllt. An Bord waren nach Behördenangaben vor allem Beamte, Lehrer und Studenten einer nahe gelegenen Universität. Touristen sind in der Region eher selten unterwegs.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!