40.000
  • Startseite
  • » Merkel gesprächsbereit bei türkischen Schulen
  • Merkel gesprächsbereit bei türkischen Schulen

    Ankara (dpa). Kanzlerin Angela Merkel hat ihre Bereitschaft signalisiert, über die Forderung des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach mehr türkischen Schulen in Deutschland zu reden. Sie verlangt aber im Gegenzug die Eingliederung der in Deutschland lebenden Türken in die Gesellschaft und die Beherrschung der deutschen Sprache. Bei ihrem Besuch in Ankara sagte sie: «Wir haben heute schon eine Vielzahl von deutsch-türkischen Schulen. Wir können natürlich auch über weitere Projekte in diesem Bereich reden.»

    Ankara (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hat ihre Bereitschaft signalisiert, über die Forderung des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan nach mehr türkischen Schulen in Deutschland zu reden. Sie verlangt aber im Gegenzug die Eingliederung der in Deutschland lebenden Türken in die Gesellschaft und die Beherrschung der deutschen Sprache. Bei ihrem Besuch in Ankara sagte sie: «Wir haben heute schon eine Vielzahl von deutsch-türkischen Schulen. Wir können natürlich auch über weitere Projekte in diesem Bereich reden.»

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!