40.000
  • Startseite
  • » Mercedes-Betriebsrat kritisiert Schumacher-Deal
  • Mercedes-Betriebsrat kritisiert Schumacher-Deal

    Hamburg (dpa). Kein Formel-1-Jubel bei der Belegschaft von Mercedes: Der Millionen-Vertrag des Autobauers mit Michael Schumacher hat Unverständnis bei den Mitarbeitern ausgelöst. Das sagte der Bremer Betriebsratschef Uwe Werner der «Frankfurter Rundschau». Der Daimler-Vorstand verordne der Belegschaft auf der einen Seite einen harten Sparkurs und verlagere teilweise die Produktion ins Ausland. Auf der anderen Seite gebe er mal eben zig Millionen für die Formel 1 aus. Das sei für viele Kollegen unvorstellbar, so Werner.

    Hamburg (dpa) - Kein Formel-1-Jubel bei der Belegschaft von Mercedes: Der Millionen-Vertrag des Autobauers mit Michael Schumacher hat Unverständnis bei den Mitarbeitern ausgelöst. Das sagte der Bremer Betriebsratschef Uwe Werner der «Frankfurter Rundschau». Der Daimler-Vorstand verordne der Belegschaft auf der einen Seite einen harten Sparkurs und verlagere teilweise die Produktion ins Ausland. Auf der anderen Seite gebe er mal eben zig Millionen für die Formel 1 aus. Das sei für viele Kollegen unvorstellbar, so Werner.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    -1°C - 8°C
    Samstag

    -3°C - 4°C
    Sonntag

    -4°C - 3°C
    Montag

    -4°C - 3°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!