40.000
  • Startseite
  • » Medien: Britische Firmen müssen mehr für Nicht-EU-Ausländer zahlen
  • Medien: Britische Firmen müssen mehr für Nicht-EU-Ausländer zahlen

    London (dpa). Premierministerin Theresa May will die Zuwanderung von Nicht-EU-Ausländern nach Großbritannien finanziell unattraktiver machen. Das geht nach Angaben britischer Medien aus dem Wahlprogramm der Konservativen hervor, das May heute vorstellen wird. Unternehmen werden demnach künftig für die Beschäftigung von betreffenden Fachkräften verstärkt zur Kasse gebeten; die Nicht-EU-Ausländer müssen außerdem mehr für Leistungen des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS zahlen. „Eine zu schnelle und zu hohe Einwanderung erschwert den Aufbau einer Gesellschaft, die zusammenhält“, zitiert der Sender BBC die Premierministerin.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/6530303
    Mail | Twitter | Brief

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    13°C - 24°C
    Freitag

    13°C - 27°C
    Samstag

    16°C - 30°C
    Sonntag

    17°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!