40.000
  • Startseite
  • » Maultaschen-Prozess geht in zweite Runde
  • Maultaschen-Prozess geht in zweite Runde

    Freiburg (dpa). Der sogenannte Maultaschen-Fall geht in die zweite Runde. Das baden-württembergische Landesarbeitsgericht befasst sich heute in zweiter Instanz mit der Geschichte. Dabei geht es um die fristlose Kündigung einer Konstanzer Altenpflegerin. Sie hatte sechs Maultaschen mitgenommen und deshalb ihren Job in einem Altenheim verloren. Das Arbeitsgericht Radolfzell hatte die Kündigung für rechtens befunden. Dagegen legte die Frau Berufung ein. Wann das Landesarbeitsgericht sein Urteil verkünden wird, ist noch offen.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 18°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    UMFRAGE
    Thema
    Sammeln Sie Frühlingskräuter?

    Der Frühling zeigt sich in seiner ganzen Pracht, Bärlauch, Gundermann und Co. wachsen in Hülle und Fülle. Sammeln Sie die Frühlingskräuter für Salate, Suppen und Tee?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!