40.000
  • Startseite
  • » Mario Paul wird nicht mehr an Toren gemessen
  • Aus unserem Archiv

    Mario Paul wird nicht mehr an Toren gemessen

    Kein Teaser vorhanden

    Mario Paul (rechts) in Aktion: Der Spielertrainer des TuS Gemünden und Oberliga-Torschützenkönig von 2001 führte sein Team (links Peter Melsheimer) zum 4:0-Auswärtssieg bei der SG Sargenroth II (von links mit Jan Weckmüller, Timo Schäfer, Marc Jacot, David Gumm und Andre Schneider). 
Foto: H. Beissel
    Mario Paul (rechts) in Aktion: Der Spielertrainer des TuS Gemünden und Oberliga-Torschützenkönig von 2001 führte sein Team (links Peter Melsheimer) zum 4:0-Auswärtssieg bei der SG Sargenroth II (von links mit Jan Weckmüller, Timo Schäfer, Marc Jacot, David Gumm und Andre Schneider).
    Foto: H. Beissel - Hardy Beissel

    Bereits gegen Ende der abgelaufenen Runde half Mario Paul bei seinem Heimatverein TuS Gemünden als Spieler aus, seit dieser Spielzeit steht der Ex-TuS-Koblenz-Knipser zusammen mit Abteilungsleiter Stefan Melsheimer offiziell in der Verantwortung als Trainer - genau wie in der Saison 2002/03.

    Damals wechselte der mittlerweile 38-jährige Paul aus beruflichen Gründen im besten Fußballalter vom damaligen Oberligisten Koblenz zurück in seine Heimat. Und das ein Jahr, nachdem er mit 26 Treffern Oberliga-Torschützenkönig geworden war. Eine Saison coachte er die ehemalige SG Gemünden/Mengerschied und führte den Klub mit 22 Toren prompt in die A-Klasse. Dann zog es Paul wieder in höhere Ligen. Beim FSV Salmrohr spielte er einige Jahre, ehe er als Trainer den Hermeskeiler SV übernahm.

    Seit rund einem Jahr lebt und arbeitet Paul wieder im Hunsrück, der Kontakt zu seinem Heimatverein kam schnell zustande. "Wir haben gehofft, dass er ab und an mitspielt", erzählt der Gemündener Vorsitzende Thorsten Müller: "Dass er jetzt sogar mit Stefan Melsheimer die Mannschaft übernommen hat, ist mehr als wir erhofft haben." Der Polizist Paul kann aber aufgrund seiner Arbeit nicht immer mitspielen oder das Training leiten. Seine Saisonbilanz bisher: In fünf von neun Spielen lief Paul auf, schoss dabei aber nur ein Tor am ersten Spieltag beim 2:2 in Buch bei der SG Bell II. "Mario spielt bei uns nicht im Sturm, sondern im Mittelfeld und versucht so den jungen Spielern zu helfen", misst Müller den Ex-Oberliga-Torschützenkönig nicht an seiner Trefferquote, sondern an anderen Dingen: "Mit seiner Präsenz zieht Mario die Jungen mit."

    Auch dank Paul läuft es beim TuS wieder in geordneten Bahnen, Tabellenplatz zwei lässt den Vorsitzenden Müller aber nicht träumen: "Wir haben keine großen Ambitionen und nehmen es, wie es kommt." Neben Gemünden gibt es mehrere Anwärter auf den Relegationsrang zwei, dazu gehört auch überraschend die Reserve der SG Sargenroth/Unzenberg. Mit einem Sieg gegen Gemünden wäre Sargenroth II sogar auf Platz zwei gesprungen. Doch es kam anders: Gemünden gewann mit 4:0 und behauptete Rang zwei. Müller sah aber ein ausgeglichenes Spiel: "Von den Spielanteilen war kein Unterschied zu erkennen. Wir waren einfach torgefährlicher als Sargenroth II. Da hat sich das Fehlen von Benjamin Maas bemerkbar gemacht." Der Sargenrother Spielertrainer musste verletzungsbedingt passen und so kamen die Gastgeber zu kaum nennenswerten Torgelegenheiten. bon

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Mehrwegsystem als Zukunftsmodell: Würden Sie dafür draufzahlen?

    Wer ein Getränk bei Rhein in Flammen kaufen wollte, musste den Koblenz-Becher oder das Koblenz-Glas dazukaufen. Hintergrund ist ein neues Mehrwegsystem der Koblenz-Touristik. Für zwei Getränke wurden da zum Teil 14 Euro fällig. Würden Sie der Umwelt zuliebe draufzahlen?

    UMFRAGE
    Vergiftete Eier – Was kommt jetzt auf den Tisch?

    Der Skandal um die mit Fipronil vergifteten Eier ist in aller Munde. Hat das Einfluss auf Ihren Speiseplan?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!