40.000
  • Startseite
  • » Mann stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
  • TübingenMann stürzt bei Zwangsräumung in den Tod

    Bei einer Zwangsräumung in Tübingen in Baden-Württemberg ist ein Mann ums Leben gekommen. Der 69-Jährige hatte versucht, sich über den Balkon aus seiner brennenden Wohnung zu retten. Er stürzte mehrere Meter in die Tiefe. Ob der Mann das Gebäude selbst in Brand gesetzt hatte, ist noch unklar. Vorher hatte er nach Angaben der Polizei vom Balkon aus mit einer Pistole auf einen Ordnungsamtsmitarbeiter geschossen. Die Kugel streifte seinen Arm, beschädigte aber lediglich die Jacke.

     

    Artikel drucken
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Markus Eschenauer

    Onliner vom Dienst

    Markus Eschenauer

    Mobil: 0160 / 363 16 27

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Hat sich Rock am Ring für Mendig gelohnt?

    Rock am Ring in Mendig auszurichten hat die öffentliche Hand viel Geld gekostet. War es das für Stadt und Region wert?

    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    16°C - 25°C
    Montag

    14°C - 19°C
    Dienstag

    14°C - 20°C
    Mittwoch

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!