40.000
  • Startseite
  • » Madeira: Mindestens 36 Tote nach Unwettern
  • Madeira: Mindestens 36 Tote nach Unwettern

    Funchal (dpa). Zerstörte Brücken, umgerissene Bäume und weggeschwemmte Autos: Auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira sind bei schweren Unwettern mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 Menschen seien verletzt worden, viele würden noch vermisst, teilte die Regionalregierung in der Hauptstadt Funchal mit. Stundenlanger Regen hatte auf der Atlantik-Insel zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Touristen sollen nicht unter den Opfern sein.

    Funchal (dpa) - Zerstörte Brücken, umgerissene Bäume und weggeschwemmte Autos: Auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira sind bei schweren Unwettern mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 Menschen seien verletzt worden, viele würden noch vermisst, teilte die Regionalregierung in der Hauptstadt Funchal mit. Stundenlanger Regen hatte auf der Atlantik-Insel zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Touristen sollen nicht unter den Opfern sein.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!