40.000
  • Startseite
  • » London soll Foltervorwürfe untersuchen
  • London soll Foltervorwürfe untersuchen

    London (dpa). Britische Geheimdienste sollen gefoltert haben. Die Menschenrechtskommission der Regierung hat jetzt von Justizminister Jack Straw gefordert, die Vorwürfe öffentlich zu untersuchen, berichtet die «Times». Demnach geht es um mehr als 20 Beschuldigungen von Gefangenen, die im Kampf gegen Terrorgefahren festgesetzt worden waren. Die Menschenrechtskommission könne den wachsenden Kreis der Anschuldigungen nicht länger ignorieren, hieß es.

    London (dpa) - Britische Geheimdienste sollen gefoltert haben. Die Menschenrechtskommission der Regierung hat jetzt von Justizminister Jack Straw gefordert, die Vorwürfe öffentlich zu untersuchen, berichtet die «Times». Demnach geht es um mehr als 20 Beschuldigungen von Gefangenen, die im Kampf gegen Terrorgefahren festgesetzt worden waren. Die Menschenrechtskommission könne den wachsenden Kreis der Anschuldigungen nicht länger ignorieren, hieß es.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!