40.000
  • Startseite
  • » Liu Xiaobo nach „simpler Zeremonie“ eingeäschert
  • PekingLiu Xiaobo nach „simpler Zeremonie“ eingeäschert

    Liu Xiaobo ist chinesischen Staatsmedien zufolge nach einer „simplen Zeremonie“ im Beisein seiner Witwe und von Freunden eingeäschert worden. Die Feuerbestattung fand demnach in Shenyang statt. Dort war der Friedensnobelpreisträger am Donnerstag in einer Klinik verstorben. Er erlag den Folgen einer Krebserkrankung. Liu Xiaobo war 2009 wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu elf Jahren Haft verurteilt worden. Auch im Krankenhaus war der 61-Jährige bewacht worden.

     

    Artikel drucken
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    UMFRAGE
    Hat sich Rock am Ring für Mendig gelohnt?

    Rock am Ring in Mendig auszurichten hat die öffentliche Hand viel Geld gekostet. War es das für Stadt und Region wert?

    Das Wetter in der Region
    Freitag

    18°C - 27°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!