40.000
  • Startseite
  • » Linke verlangt staatliche Zuschüsse statt Spenden für Parteien
  • Linke verlangt staatliche Zuschüsse statt Spenden für Parteien

    Berlin (dpa). In der Debatte über Sponsoringverträge zugunsten der CDU hat die Linke eine andere Parteienfinanzierung vorgeschlagen. Der künftige Parteichef Klaus Ernst verlangte staatliche Zuschüsse statt privater Spenden. Nach seinen Worten begünstigen die geltenden Regelungen wegen der Steuervorteile vor allem Großspender. NRW- Ministerpräsident Jürgen Rüttgers kann laut einer Umfrage der «Bild am Sonntag» mit seinen Unschuldsbeteuerungen in der Sponsorenaffäre nicht überzeugen: 80 Prozent der Befragten glauben demnach nicht, dass er von Bezahlungen für Gespräche mit ihm nichts gewusst hat.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Blumen für alle aus städtischen Beeten - gute Idee?

    Mainz macht es vor: Kurz bevor die städtischen Gärtner neu pflanzen, können die Bürger aus bestimmten Beeten die alten Blumen ausbuddeln und mitnehmen. Wie finden Sie das? Würden Sie auch gerne buddeln?

    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    9°C - 20°C
    Montag

    7°C - 14°C
    Dienstag

    8°C - 14°C
    Mittwoch

    8°C - 14°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!