40.000
  • Startseite
  • » Lehrling gerät in Flugzeugpropeller und stirbt
  • Lehrling gerät in Flugzeugpropeller und stirbt

    Osnabrück (dpa). Schrecklicher Tod auf einem Osnabrücker Flugplatz: Bei Arbeiten an einem einmotorigen Flugzeug ist ein Lehrling in einen Propeller geraten und getötet worden. Der 20- Jährige stammt nach Polizeiangaben aus dem münsterländischen Drensteinfurt. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Tötung.

    Osnabrück (dpa) - Schrecklicher Tod auf einem Osnabrücker Flugplatz: Bei Arbeiten an einem einmotorigen Flugzeug ist ein Lehrling in einen Propeller geraten und getötet worden. Der 20- Jährige stammt nach Polizeiangaben aus dem münsterländischen Drensteinfurt. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch unklar. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln. Es bestehe der Verdacht der fahrlässigen Tötung.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Maximilian Eckhardt

    Mail | 0261/892743

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    -5°C - 4°C
    Montag

    -2°C - 4°C
    Dienstag

    0°C - 4°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!