40.000
  • Startseite
  • » Laut Von der Leyen keine vier Millionen Arbeitslosen in diesem Jahr
  • Laut Von der Leyen keine vier Millionen Arbeitslosen in diesem Jahr

    Berlin (dpa). Der Bundestag hat die Haushaltswoche mit der Aussprache über den Etat des Bundesarbeitsministeriums fortgesetzt. Mit fast 147 Milliarden Euro ist es der mit Abstand größte Einzeletat. Zum Auftakt der Debatte sagte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, die Zahl der Arbeitslosen werde zwar krisenbedingt weiter steigen. Die Prognosen seien aber nicht mehr so düster wie vor wenigen Monaten. Die Arbeitslosenzahl werde in diesem Jahr voraussichtlich die Vier- Millionen-Marke «nicht überschreiten».

    Berlin (dpa) - Der Bundestag hat die Haushaltswoche mit der Aussprache über den Etat des Bundesarbeitsministeriums fortgesetzt. Mit fast 147 Milliarden Euro ist es der mit Abstand größte Einzeletat. Zum Auftakt der Debatte sagte Arbeitsministerin Ursula von der Leyen, die Zahl der Arbeitslosen werde zwar krisenbedingt weiter steigen. Die Prognosen seien aber nicht mehr so düster wie vor wenigen Monaten. Die Arbeitslosenzahl werde in diesem Jahr voraussichtlich die Vier- Millionen-Marke «nicht überschreiten».

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!