40.000
  • Startseite
  • » Landtags-Vize Stobrawa unter Stasi-Verdacht
  • Landtags-Vize Stobrawa unter Stasi-Verdacht

    Potsdam (dpa). Die rot-rote Koalition in Brandenburg wird von einem neuen Stasi-Fall erschüttert. So soll die Landtagsabgeordnete der Linken und Vizepräsidentin des Parlaments, Gerlinde Stobrawa, für die DDR-Staatssicherheit gearbeitet haben. In Dokumenten, die der dpa vorliegen, wird Stobrawa seit September 1987 auf einer Karteikarte unter dem Decknamen «Marisa» geführt. Eine Verpflichtungserklärung ist aber nicht dabei. Die 60-Jährige war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Mehrere Medien hatten zuvor über die Vorwürfe berichtet.

    Potsdam (dpa) - Die rot-rote Koalition in Brandenburg wird von einem neuen Stasi-Fall erschüttert. So soll die Landtagsabgeordnete der Linken und Vizepräsidentin des Parlaments, Gerlinde Stobrawa, für die DDR-Staatssicherheit gearbeitet haben. In Dokumenten, die der dpa vorliegen, wird Stobrawa seit September 1987 auf einer Karteikarte unter dem Decknamen «Marisa» geführt. Eine Verpflichtungserklärung ist aber nicht dabei. Die 60-Jährige war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Mehrere Medien hatten zuvor über die Vorwürfe berichtet.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!