40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Warren Beattys hintergründige Polit-Satire
  • Kritik: Warren Beattys hintergründige Polit-Satire

    USA 1996: In Kalifornien rückt die Vorwahlkampagne für die Präsidentschaftswahlen in die entscheidende Phase. Der erzkonservative Senator Jay Bulworth (Warren Beatty) ist nur noch ein Nervenbündel.

    Seit Tagen hat er weder gegessen noch geschlafen, die Chancen für seine Wiederwahl stehen schlecht. Desillusioniert plant er, einen Schlußstrich zu ziehen: Ein Auftragskiller soll ihn im Verlauf des Wahlkampfs töten.

    Mit seinem neuen Kinofilm "Bulworth" liefert der amerikanische Autor, Regisseur, Produzent und Schauspieler Warren Beatty ("Bonnie and Clyde", "Bugsy") eine böse Polit-Satire mit hintergründigem Humor und heißen HipHop-Rhythmen. Beatty hat einen für Hollywood- Verhältnisse ungewöhnlich kritischen Film verwirklicht. Grünes Licht dafür bekam er nur, da er nach einem Rechtsstreit um "Dick Tracy" noch eine Rechnung mit einem Filmstudio offen hatte. Für seinen nächsten Film wurde ihm damals die völlige künstlerische Kontrolle zugesagt, sofern die Produktionskosten unter 30 Millionen Dollar blieben.

    Das Drehbuch mußte er dem Studio nicht vorab vorlegen. Diese Chance hat Warren Beatty genutzt, um in "Bulworth" hinter die Kulissen des amerikanischen Politik-Establishments zu blicken. Der reaktionäre Senator sorgt für Furore, als er sich ausgerechnet in die junge, schwarze Bürgerrechtlerin Nina (Halle Berry) verliebt und durch sie sein Faible für das Rappen entdeckt. Seine öffentlichen Auftritte treiben seinen Beratern den Schweiß auf die Stirn. Ohne Rücksicht auf Verluste brüskiert er mit seinen politischen Rap- Performances Wirtschaftsbosse, Hollywood-Produzenten und Wahlkampfsponsoren.

    Als er in einer Talkshow vor laufenden Kameras sogar die Umverteilung des Eigentums der herrschenden Klasse fordert, wird es Zeit für Bulworth, unterzutauchen. Neben seinem Auftragskiller, der sich nicht mehr zurückpfeifen läßt, ist er nun auch noch auf der Flucht vor seinen Parteigenossen.

    Warren Beatty, der sich diese Rolle selbst auf den Leib geschrieben hat, läuft in dieser politischen Tour de Force zu schauspielerischer Hochform auf. Sein ideologischer Wandel, der immer extremere Ausdrucksformen annimmt, steigert wie ein Motor das Tempo des gesamten Films. Wegen der schnell gesprochenen Rap-Reime, die sich nur schwer übersetzen lassen, wird "Bulworth" in Deutschland in Originalversion mit deutschen Untertiteln ins Kino gebracht. Für die Rap-Einlagen zeichnen unter anderem Musikgrößen wie Dr. Dre, LL Cool J, Public Enemy oder Ice Cube verantwortlich.

    Mit seiner intelligent angelegten Polit-Farce geht Warren Beatty noch einen Schritt weiter als vergleichbare US-Produktionen wie "Wag the Dog" oder "Primary Colours", die sich ebenfalls mit den Machenschaften innerhalb der amerikanischen Wahlkampfmaschinerie auseinandersetzen. Statt zynische Medienkritik zu üben oder einfach nur Moralismus zu predigen, verfolgt Warren Beatty mit "Bulworth" tatsächlich ein ernstes Anliegen. Das hat er mit seiner rabenschwarzen Satire, die zwei Stunden rasante Kinounterhaltung liefert, überzeugend auf der Leinwand umgesetzt.

    Birgit Heidsiek, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!