40.000
  • Startseite
  • » Kritik: US-Drama um ein drohendes Todesurteil
  • Kritik: US-Drama um ein drohendes Todesurteil

    Frankfurt/Main - Drei junge Amerikaner genießen vor dem Start ins Berufsleben ein paar Urlaubswochen in Malaysia mit Fahrradtrips, Frauen, Alkohol und Haschisch. Sheriff und Tony fliegen dann nach Hause, Lewis bleibt noch und wird von der Polizei mit dem Rest Haschisch erwischt. Ihm droht die Todesstrafe.

    Die beiden Freunde erfahren davon erst zwei Jahre später, als Lewis' Anwältin sich bei ihnen in New York meldet. Sie können ihn retten, wenn sie nach Malaysia zurückkehren und für jeweils drei Jahre ins Gefängnis gehen. "Für das Leben eines Freundes" ist ab nächstem Donnerstag in den Kinos zu sehen.

    Während Tony (David Conrad) rasch überzeugt ist, daß er Lewis helfen muß, reagiert Sheriff (Vince Vaughn) auf den Appell der Anwältin Beth (Anne Heche) mit einem rigorosen Nein. Für ihn ist das Risiko zu groß; er fürchtet um sein eigenes Leben und traut Beth nicht so recht. Tatsächlich verbirgt die Anwältin lange etwas Wichtiges vor ihm. Ihre Strategie ist es, auf eine unaufdringliche Art nicht lockerzulassen. Ihre Avancen hält er für kalkuliert; empört beschimpft er sie und verschwindet. Doch die zierliche Blonde mit den entschlossen blickenden blauen Augen geht ihm nicht mehr aus dem Kopf.

    Die Zeit drängt, bis zum Urteil gegen Lewis sind es noch acht Tage. Eine zusätzliche Gefahr für den Rettungsplan droht, als eine Reporterin von dessen Schicksal erfährt und es als Menschenrechtsverletzung anprangern will. Das könnte die malaysische Justiz dazu treiben, das Todesurteil vor Ablauf der Frist zu vollstrecken.

    In einer Psychostudie beobachtet der Film zunächst den Prozeß, den die Appelle der Anwältin in Sheriff auslösen. Was danach passiert, ist kaum vom Zuschauer berechenbar; es gibt immer neue Wendungen und ein Wechselbad der Gefühle. Regisseur Joseph Ruben hat die Rollen mit Newcomern besetzt, und die zeigen hervorragendes schauspielerisches Können. Vince Vaughn, gerade auch als psychopathischer Mörder in "Psycho" zu sehen, stellt Sheriff als facettenreichen Charakter dar, der den oberflächlichen, selbstsüchtigen Single ebenso enthält wie den mitfühlenden und standhaft verantwortungsbewußten Menschen. Und mit kindlichem Charme fragt er die Anwältin, ob sie im Flugzeug seine Hand halten könne.

    Anne Heche - ebenfalls in "Psycho" zu sehen, als Opfer des Mörders - stellt die kämpferische Beth Eastern dar, die - mehr als anfangs klar ist - emotional an ihrem Fall beteiligt ist. Joaquin Phoenix, Bruder des an Drogen gestorbenen Schauspielers River Phoenix, spielt auf erschütternde Weise die Rolle des sanften und freundlichen Lewis, der von der Hölle des Gefängnisses gebrochen wird.

    Die Szenerien des Films wirken realistisch. In Malaysia konnte wegen der politischen Situation und aus Sicherheitsgründen nicht gedreht werden. Die malaysische Justiz wird als rigide und unerbittlich in der Verurteilung von Drogentätern gezeigt. Die Gefängnisszenen entstanden in der ehemaligen Strafanstalt in Philadelphia, in der einmal Al Capone einsaß und die heute ein Museum ist.

    Inge Treichel, AP

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Maximilian Eckhardt

    0261/892743

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    UMFRAGE
    Thema
    Sollen CDU und CSU bei der nächsten Bundestagswahl gemeinsam antreten?

    Die Schwesterparteien CDU und CSU bilden eine Fraktion im Deutschen Bundestag. Nun spaltet vor allem die Forderung Horst Seehofers nach einer festen Obergrenze von 200 000 neuen Flüchtlingen pro Jahr die Parteien. Was meinen Sie? Sollten CDU und CSU bei der Bundestagswahl im Herbst 2017 gemeinsam antreten oder sollten sie getrennte Wege gehen?

    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    -8°C - 0°C
    Donnerstag

    -7°C - -1°C
    Freitag

    -7°C - -1°C
    Samstag

    -5°C - -1°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!