40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Ultimativer SurferSpaß
  • Kritik: Ultimativer SurferSpaß

    Mit tosender Wucht baut sich eine gigantische, haushohe Welle mitten im Ozean auf und füllt großflächig die Kinoleinwand. Zwischen den aufgewirbelten Schaumkronen wird ein Surfer sichtbar, der wagemutig auf seinem Brett in die Tiefe gleitet, bevor ihn die riesige Welle erfassen kann.

    In seinem atemberaubenden Dokumentarfilm «Riding Giants» zeichnet der amerikanische Regisseur und passionierte Surfer Stacy Peralta («Dogtown and Z-Boys») die Geschichte dieses faszinierenden Wassersports nach und porträtiert lebende Legenden wie Laird Hamilton, Greg Noll oder Jeff Clark, die mit dem Big-Wave-Surfing weltweit Rekorde aufgestellt haben: waghalsig, wellenbrechend, wahnsinnig.

    Mit «Riding Giants» wurde zur Eröffnung des renommierten Sundance Film Festivals von Robert Redford 2004 erstmalig ein Dokumentarfilm präsentiert. Produziert wurde dieser ultimative Surfer-Spaß von dem französischen Produzenten Frank Marty, Nathalie Delest, der Hamilton- Managerin Jane Kachmer sowie Agi Orsi, die schon als Produzentin für Peraltas preisgekrönte Skateboard-Dokumentation «Dogtown and Z-Boys» verantwortlich zeichnete. Den ersten Anstoß zu diesem ambitionierten Filmprojekt gab Marty, der Anfang 2000 bei seinen Recherchen auf Hawai den Big-Wave-Surfer Hamilton kennen lernte.

    Gemeinsam begann die kleine Crew, Film- und Fotomaterial für einen Trailer zusammenzutragen, um damit das Interesse potenzieller Finanziers zu wecken. Dabei stießen sie auf den Regisseur Peralta, der mit der Big-Wave-Legende Noll an einem eigenen Filmprojekt über die Gründertage des Surfens arbeitete und dafür Hamilton als modernen Gegenpart gewinnen wollte. Daraufhin beschloss das Team kurzerhand, gemeinsam einen Film zu produzieren, der sowohl die Entwicklung als auch die verschiedenen Ansätze dieses Extremsports zeigt.

    «Riding Giants» führt mit fetziger Musik in die Anfänge des Wellenreitens in Polynesien ein. Es beleuchtet die Wiedergeburt dieses Sports im frühen 20. Jahrhundert bis hin zum Aufblühen der Surf-Kultur in Südkalifornien in den vierziger Jahren, die in den USA in den sechziger Jahren zum Massensport avancierte. Zu den frühen Pionieren des Surf-Sports zählt der «The Bull» genannte Noll, der jahrzehntelang die Messlatte für das Big-Wave-Surfing legte, aber auch Clark, der die Riff-Wellen an den Mavericks vor der kalifornischen Küste allein bezwang.

    Der größte Star der Surf-Fans ist jedoch Hamilton, der förmlich auf dem Surfbrett groß wurde und als Personifikation des Extremsportlers gilt, da er die athletischen Aspekte des Wellenreitens immer weiter ausdehnte. Mit dem Tow-in-Surfing, bei dem die Sportler mit Jet-Skis oder Motorbooten in die Wellenformationen gezogen werden, eröffnete er bisher ungeahnte Dimensionen für die Big-Wave-Rider.

    In «Riding Giants» zeigt Peralta jedoch nicht nur die Höhenflüge dieser Surf-Ikonen, sondern auch die Risiken des Big-Wave-Surfing, bei dem die größte Gefahr darin besteht, von einer Welle eingeschlossen zu werden. Zu den eindrucksvollsten Momenten in «Riding Giants» gehören die Erfahrungsberichte der Surfer, die sich bereits mit dem Tod konfrontiert sahen.

    Die Faszination für diesen Extrem-Sport, der ihnen das Gefühl grenzenloser Freiheit verleiht, vermittelt sich dem Zuschauer über die grandios eingefangenen Kinobilder. Die riesigen Wellen, die das Publikum bereits aus zahlreichen, Effekt-geladenen Hollywood-Actionfilmen kennt, sind in «Riding Giants» ausnahmsweise echt.

    dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 267

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!