40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Tykwer entdeckt die Langsamkeit
  • Kritik: Tykwer entdeckt die Langsamkeit

    Zufall, Schicksal, Fügung? Tom Tykwer ist schon seit langem von diesen Momenten und Wendepunkten des Lebens fasziniert. In seinem internationalen Kinoerfolg "Lola rennt" zeigte er eine rasante Variante seines Lieblingsthemas, in seinem neuen Film "Der Krieger und die Kaiserin" entdeckt er die Langsamkeit.

    Er nimmt sich viel Zeit, die eigenwilligen Charaktere ins Spiel zu bringen und lässt seinen "Lola"-Star Franka Potente regelrecht schleichen. Doch für ein bisschen Geduld bekommt der Zuschauer einen sehr speziellen, fast romantischen Liebesfilm mit einer großen, märchenhaften Geschichte, die im ganz realen Wuppertal von heute spielt.

    "Ich glaube felsenfest daran, dass man alles selbst in die Hand nehmen muss", sagte Tykwer über sein "extremes Glück" als Regisseur im dpa-Gespräch. Und eben das tut auch Sissi (Potente), die Kaiserin des Filmtitels, nachdem sie den Mann ihres Lebens, den Krieger, gefunden zu haben meint.

    Als Sissi bewegt sich Franka Potente mit glanzlos blondierten Haaren durch die Geschichte. Sie arbeitet als Krankenschwester in der Psychiatrie und wirkt in ihrer kindlichen Ehrlichkeit und ruhigen Unberührbarkeit beinahe selbst wie eine Patientin. Sissi ist in der Klinik geboren und später einfach als Angestellte auf der Station geblieben. Eines Tages liegt sie schwer verletzt unter einem Laster - und der Ex-Soldat Bodo, nach einem Tankstellenüberfall gerade auf der Flucht, rettet sie mit einem Luftröhrenschnitt, der nichts für schwache Nerven ist. Bodo verschwindet spurlos. Das einzige, was Sissi bleibt, ist ein Knopf von seiner Jacke und das plötzliche, sichere Wissen: "Irgendwo da draußen wartet die Liebe."

    "Ich fand es spannend, ein Liebespaar mal auf umgekehrte Art und Weise zusammen zu bringen", erzählt Tykwer. "Als er sie rettet, da unter dem Laster, da sind sie ganz intim und nah." Danach muss Sissi Bodo finden und von seinem Trauma befreien, bevor ihre Lovestory richtig beginnen kann. Doch wenn beide ihre "Aufgabe" gelöst haben und ein neues gemeinsames Leben wagen, ist der Film vorbei.

    Sissi und Bodo sind alles andere als glatte, einfache Helden. Benno Führmann spielt Bodo, einen schwierigen Typen mit Trauer und Sehnsucht im Blick: Ruppig panzert er sich gegen Gefühle, nachdem seine Frau bei einer Tankstellen-Explosion in die Luft geflogen ist, während er auf der Toilette war. "Eigentlich ist der immer noch da draußen an der Tanke und sitzt auf'm Topf", erklärt Bodos Bruder (Joachim Kròl) in einer herrlichen Szene. "Wartet drauf, dass alles gar nicht wahr ist." Beide Brüder wollen raus aus der Depression, ein Bankraub soll das Geld für den großen Abgang nach Australien liefern.

    Doch es ist Sissi, die Bodo innerlich "vom Klo" holt. "Das war bis jetzt mein intensivster und anstrengendster Film. Die Sissi ist so weit weg von mir", bekennt die temperamentvolle Franka Potente, die wie ihr Freund Tom Tykwer zur Zeit auch international gut im Geschäft ist - allerdings in anderen Projekten. Und wie stellt sie sich die Filmzukunft vom Krieger und seiner Kaiserin vor? "Sie bleiben bestimmt nicht für immer zusammen. Aber ich würde mir wünschen, dass sich sich nach Jahren einmal wiedertreffen."

    Karin Zintz, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!