40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Turbulente Erlebnisse einer neugierigen kleinen Spionin
  • Kritik: Turbulente Erlebnisse einer neugierigen kleinen Spionin

    Stuttgart (AP) Alles dreht sich um die kleine Sechstkläßlerin Harriet. Die aufgeweckte Schülerin beobachtet alles und jedes um sich herum. Gleich nach dem Unterricht zieht sie stets mit einem alten Opernglas los und schreibt vielerlei Beobachtungen fein säuberlich in ihr großes schwarzes Notizbuch. Das Mädchen hat einen Traum: Sie will eine berühmte Schriftstellerin oder Spionin werden. Unterstützt wird sie in ihrem Vorhaben von Golly, ihrem Kindermädchen.

    Der in Kanada gedrehte Kinderfilm "Harriet - Die kleine Detektivin" basiert auf dem Bestseller "Harriet the Spy" von Louise Fitzhughs. Der im Jahr 1965 erschienene Jugendroman handelt von einem jungen Mädchen, das am liebsten Freunden und Nachbarn unermüdlich nachspioniert, eben wie nun im Film auch. Die kleine gewiefte Spionin macht bei ihren neugierigen Beobachtungen selbst bei ihren besten Freunden Janie und Sport nicht halt.

    Eines Tages jedoch gerät Harriets Notizbuch in falsche Hände: Ihre Klassenkameraden lesen den Inhalt vor und gründen sogleich einen "Anti-Spionage-Club". Das Leben der wißbegierigen Spionin verändert sich schlagartig. Sogar ihre zwei besten Freunde wenden sich plötzlich von ihr ab.

    Harriet wird nur noch gehänselt und aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Die Eltern nehmen ihr das geheime Notizbuch ab. Die Strafen zeigen Wirkung: Harriet bittet ihre Klassenkameraden um Verzeihung und arbeitet nun offiziell für die Schülerzeitung. Jetzt kann das Mädchen auch wieder ihrem anderen Traum näherkommen: eine bekannte Schriftstellerin zu werden.

    Bekannteste Schauspielerin in dem unterhaltsamen Film ist Eartha Kitt. Die amerikanische Sängerin und ehemalige Broadway-Diva spielt die Nachbarin und wird besonders gern von Harriet ausspioniert. Die Komödie für Kinder ab sechs Jahren fällt durch schnell aufeinanderfolgende Schnitte und häufige Szenenwechsel auf, ähnlich wie bei Musikvideos. Das ist auch kein Wunder, denn Regisseurin Bronwen Hughes hatte zuvor Musik-, Video- und Werbefilme gedreht. Die Kinderkomödie ist ihr erster Spielfilm.

    Mit dem Film "Harriet - Die kleine Detektivin" steigt übrigens der private Kinderkanal Nickelodeon ins Kinogeschäft ein. Bundesweiter Kinostart von "Harriet die kleine Detektivin" ist am 13. Februar.

    Von AP-Mitarbeiter Oliver Schmale

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!