40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Traumpaar mit schwachem Drehbuch
  • Kritik: Traumpaar mit schwachem Drehbuch

    Die Chemie stimmt zwischen Pierce Brosnan und Julianne Moore. Die schöne Charakterdarstellerin («Magnolia») und der kernige Mr. James Bond haben in «Laws of Attraction» durchaus einige gute Szenen. Schade nur, dass sich das Traumpaar in der romantischen Komödie durch ein äußerst schwaches Drehbuch kämpft, das außer den üblichen Hindernissen keine Überraschungen bietet.

    Sie sind beide Scheidungsanwälte in New York, beide haben bisher noch keinen Fall verloren und ihre jeweiligen Mandanten immer glänzend vertreten. Doch dann stehen die verklemmt ambitionierte Audrey (Moore) und der unkonventionelle Daniel (Brosnan) zum ersten Mal im direkten Vergleich vor Gericht. Er vertritt einen exzentrischen Rockstar, der sich gegen die finanziellen Ansprüche seiner ständig betrogenen Ehefrau zur Wehr setzen will. Im Scheidungskrieg kann juristisch nur einer gewinnen - aber gilt das auch für die Liebe?

    Die «Laws of Attraction» (Gesetze der Anziehung) stehen nicht im Gesetzbuch - und vor allem Audrey hat mit der locker-ironischen Art ihres Herausforderers Daniel zu kämpfen. Ein Arbeitsessen der beiden Anwälte mündet nach vielen Schnäpsen in eine Liebesnacht. Doch Daniel will viel zu sehr gewinnen und bringt seine Konkurrentin am Morgen danach mit seiner sehr intimen Detailkenntnis höchst uncharmant gegen sich auf. Eine Reise nach Irland zu einer strittigen Immobilie des Rocker-Pärchens sorgt unter den schon längst ineinander verliebten Juristen vollends für Verwirrung.

    Trotz seiner Star-Power kommt der Film von Peter Howitt nicht aus dem Mittelmaß heraus. Zu vorhersehbar und uninspiriert sind Story und Dialoge. Dass insgesamt fünf Autoren für das Drehbuch verantwortlich zeichnen, spricht für viele Meinungen und gescheiterte Rettungsversuche. Im Prinzip steht «Laws of Attraction» in der Tradition schöner alter Screwball-Komödien mit Katharine Hepburn und Spencer Tracy. Doch an den Schwung und eleganten Witz von deren «Ehekrieg» in der Regie von George Cukor reicht diese Neuauflage nicht heran.

    dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Marcus Schwarze 2016

    Onliner vom Dienst:
    Marcus Schwarze

    Anzeigen: 0261/98362003
    Abo: 0261/9836 2000
    Red.: 0160/97829699
    Mail | Twitter | Brief

    UMFRAGE
    Thema
    Wie feiern Sie die närrischen Tage?

    Egal ob Alaaf, Helau oder Olau: Mit Weiberfastnacht geht der Karneval in die heiße Phase. Wie feiern Sie die närrischen Tage bis Aschermittwoch?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 11°C
    Montag

    6°C - 14°C
    Dienstag

    3°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 10°C
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!