40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Steve Martins ChaosFamilie macht Ferien
  • Kritik: Steve Martins ChaosFamilie macht Ferien

    Zwölf Kinder in einer Familie bedeuten immer Chaos. Mit Steve Martin als Vater wird daraus eine ausgewachsene Katastrophe. Im Film «Im Dutzend billiger» kam das Rezept so gut bei den Zuschauern an, dass nun eine Fortsetzung folgt.

    Diesmal macht die Großfamilie Baker mit ihrem unkontrollierbaren Nachwuchs Ferien und verwandelt dabei einen idyllischen See in ein mittleres Notstandsgebiet. Da fliegen Bootsmotoren durch die Luft, ein Tennisplatz wird mit einem Golf-Kart verwüstet, und der Hund der Bakers darf wieder mit seine Leidenschaft für rohes Fleisch ausleben, was natürlich zu größeren Schäden führt.

    Steve Martin als Familienoberhaupt Tom Baker lässt erneut keine Gelegenheit aus, sich zum Deppen zu machen. Diesmal ist er dabei jedoch nicht allein. Am See trifft er auf seinen Freund und erbitterten Rivalen seit Kindertagen, Jimmy Murtaugh, und die beiden Dickköpfe können nicht anders als auch ihre Familien in einen gnadenlosen Wettkampf ohne Regeln aber mit vielen komischen Situationen zu verstricken. Und dabei steht den Bakers ein durchaus ernst zu nehmender Gegner gegenüber: Die Murtaughs haben nämlich auch nicht weniger als acht Kinder.

    «Zwei Väter drehen durch!» lautet der deutsche Untertitel von «Im Dutzend billiger 2», und er hält, was er verspricht. Schließlich treffen zwei gegensätzliche Welten aufeinander. Während im Baker- Haushalt das Chaos regiert, scheint die Murtaugh-Familie ein Muster an Effizienz zu sein, mit strengen Regeln, geordnetem Alltag und wohlerzogenen Kindern. Familienoberhaupt Murtaugh (Eugene Levy, am besten bekannt als verständnisvoll-peinlicher Vater aus den American- Pie-Filmen) ist im Gegensatz zu Tom ein ultimativer Gewinner mit einer jungen Frau («Baywatch»-Nixe Carmen Electra), einem riesigen Haus und einem dicken Konto. Und es scheint, als habe er sein Leben und seine Familie unter Kontrolle, was sich natürlich als absolute Illusion erweist - unter der Oberfläche braut sich eine Rebellion der Murtaugh-Kinder zusammen.

    Den Filmemachern gelang das Kunststück, in der Baker-Familie alle vielbeschäftigten Jungstars aus dem ersten Teil zu versammeln, darunter Piper Perabo, Hilary Duff und Tom Welling. Zudem bekam die Komödie eine ernstere zweite Ebene, in der es darum geht, wie schwer es ist, seine erwachsen werdenden Kinder loszulassen.

    dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Redakteur

    Jochen Magnus

    Mail | 0261/892-330

    Abo: 0261/9836 2000

    Anzeigen: 0261/9836 2003

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    1°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!