40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Sphere
  • Kritik: Sphere

    In den Tiefen des Meeres lauert die Zukunft. Tausend Fuß unter der Wasseroberfläche entdecken Arbeiter beim Kabelverlegen ein riesiges UFO. Wissenschaftler stellen fest: Es handelt sich um ein US-Raumschiff aus dem Jahre 2043, das offensichtlich nach einer Reise durch die Zeit vor 300 Jahren weitgehend intakt im Pazifik havariert ist. Im Innern stoßen sie auf eine gold-schimmernde Kugel, die seltsam lebendig scheint. Das ist das Ausgangs-Szenario für "Sphere" von Barry Levinson, die jüngste Verfilmung eines Werkes von Thriller-Autor Michel Crichton ("Jurassic Park").

    "Das Manuskript hat mich begeistert", erzählt Sharon Stone, die für ihre Rolle als Biochemikerin sogar auf einen Teil ihrer Gage verzichtet hat. "Ich war am psychologischen Aspekt einer Situation mit hohem Streßfaktor interessiert." Der Star ist in "Sphere" dem Unheimlichen an der Seite eines von Dustin Hoffman gespielten Psychologen auf der Spur. Ihr Erotik-Image aus dem Kinohit "Basic Instinct" - eine Fortsetzung ist geplant - stellt Stone dabei hintenan. Ihr Instinkt ist dafür diesmal umso mehr gefragt.

    Denn "Sphere" ist ein Science-fiction-Film, der mit den technischen Mitteln eines Werks wie "Alien" das alte Märchen vom Froschkönig und seinem goldenen Ball aufgreift, dessen Kraft alle Wünsche wahr werden läßt. Der Ball, das ist die Hollywood-mäßig übersteigerte, mysteriöse goldene Kugel. Das Fatale daran ist, daß sie auch geheimste menschliche Abgründe und Ängste zur Wirklichkeit werden läßt - was das gesamte Forscherteam in Gefahr bringt. Ein Hauch von Existenzialismus krönt das Geschehen unter dem Meer, wo unterschiedliche Charaktere auf engstem Raum zusammenleben.

    Die Hölle, das sind die anderen, wußte schon Frankreichs bekanntester Existenzialist Jean-Paul Sartre. Doch bei der Suche nach den anderen gibt es eine Serie dramatischer Zwischenfälle, denen mehrere Team-Mitglieder zum Opfer fallen. Erst allmählich dämmert den Wissenschaftlern, daß eine geheimnisvolle Kraft von der Kugel ausgeht - und daß die Menschheit noch nicht reif ist für den Umgang mit außerirdischen Mächten. Sharon Stone zumindest glaubt: "Natürlich sind wir nicht allein - es gibt unendlich viele Möglichkeiten."

    Ihre Rolle in "Sphere" sieht sie als weiteren Schritt zur Abrundung ihrer Karriere. "Jetzt muß ich nur noch eine Rolle in einer romantischen Kömodie spielen", meint das Ex-Model mit dem Intelligenz-Quotienten von 153. Selbst als Produzentin hat sie sich bereits versucht - die Verfilmung des Kinderbuches "The Mighty" soll im Oktober in den USA anlaufen. Doch ihr Interesse für diese Art von Arbeit ist erlahmt - sie stehe eben lieber vor der Kamera, vertraute sie in Paris Journalisten an.

    Das Drehbuch, das sie vor kurzem bei ihrem Besuch im Pariser Ritz- Hotel unterm Kopfkissen hervorholte, klingt jedoch erneut nach viel nackter Haut. "Jetzt, wo ich verheiratet bin, hat man mir eine Fortsetzung von, Basic Instinct' angeboten", lacht die 40jährige, die im Februar den amerikanischen Journalisten Phil Bronstone geehelicht hat. Mit ihrem Alter kokettierend betont sie: "Wer sagt denn, daß das Leben nicht mit 40 anfängt - es würde nur ein wenig mehr Zeit für die Gymnastik erfordern".

    Ralf E. Krüger, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Mail | 0261/ 892 324
    Abo: 0261/9836 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    -1°C - 5°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Samstag

    4°C - 8°C
    Sonntag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!