40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Spektakuläre Effekte, eine weibliche Entdeckung und wilde Schießorgie
  • Kritik: Spektakuläre Effekte, eine weibliche Entdeckung und wilde Schießorgie

    "Matrix" ist ein Film, der den beiden mörderischen jungen Amokläufern von Littleton gut gefallen haben könnte. Denn das Weltbild in diesem großen amerikanischen Kinoerfolg ist voller Düsternis.

    Es walten geheimnisvolle Mächte, ein Weltenretter wird gesucht, vor allem jedoch werden Schnellfeuergewehre heißgeschossen. Einen so coolen, anscheinend zu keiner Regung fähigen Typ wie Keanu Reeves hätten die unglückseligen Jungs aus Colorado gewiß gerne in ihrer Clique der Außenseiter gehabt, für die aufregend androgyne Carrie-Anne Moss hätten sie geschwärmt.

    Reeves als Computerspezialist Neo und die dunkelhaarige Moss als Trinity aus der Rebellengruppe um den charismatischen Anführer Morpheus, gespielt von Laurence Fishburne, sind die Hauptfiguren in dem über zweistündigen Streifen "Matrix" der Brüder Andy und Larry Wachowski. Die als tricktechnisches Spektakel glänzend inszenierte Science-Fiction-Geschichte zeigt eine unbewohnbar gewordene Welt, in der intelligente Maschinen im 22. Jahrhundert die Herrschaft über die Menschen errungen haben und diese als energiespendende Batterien in Zuchtfarmen halten.

    Neo nun wird mit einer ungeheuerlichen Erkenntnis konfrontiert: Seine scheinbar reale Welt von 1997 ist nur eine Illusion manipulierter Sklavenhirne, Matrix benannt. Morpheus nimmt Kontakt mit Neo auf, denn dieser scheint der Auserwählte zu sein, der die Menschheit aus ihrem virtuellen Kerker in der Maschinengewalt befreien kann. Dazu wird der Hacker von den auf dem Raumschiff "Nebukabnezar" herumfahrenden Rebellen in jeder Weise aufgerüstet. Schließlich wird in solchen Filmen nicht endlos über Freiheit diskutiert, sondern der Weg zu ihr freigeschossen. In einer zentralen Actionszene des Films wird dabei ein ganzes Hochhausfoyer nach Herzenslust dekonstruiert.

    Auch die Feinde von Neo und Orpheus, die Matrix-Agenten mit ebenso coolen Sonnenbrillen, sind schnell am Abzug und selbstredend echte Fieslinge. Beide Seiten haben verblüffende Fähigkeiten wie die beliebige Überwindung der Schwerkraft oder das Durchbrechen von Zeit und Raum. So was macht sich gut in einem Streifen, dessen Macher nichts weniger im Sinn hatten "als Action-Szenen, wie sie nie zuvor auf Film gebannt wurden". Zieht man das ganze, in den Namen der Protagonisten aufdringlich zum Ausdruck kommende mythologische Gedöns ab, so reduziert sich "Matrix" auf spektakuläre Effekte mit der schlichten amerikanischen Botschaft: "Du hast Deine Chance - nutze Sie!"

    Wer dem etwas abgewinnen kann, investiert sein Eintrittsgeld richtig. "Matrix" ist ein weiteres Beispiel für die auffällige Tendenz in neueren Hollywood-Produkten, den inneren Feind aufzuspüren und zu bekämpfen. Die Wachowski-Brüder haben munter von überall her Ideen geklaut, das ist erlaubt. Herausgekommen ist ein erfolgreicher, doch kalter und nach Verlassen des Kinos schnell verblassender Film ohne Seele. Mag sein, daß es die richtige Konsumware für die halbwüchsige Playstation- und Internetgeneration ist. Mag sein, daß "Matrix" den Amokläufern von Littleton gefallen hätte. Die Aussicht, daß solcherart Streifen das Kino des nächsten Jahrtausends ankündigen, läßt frösteln.

    Wolfgang Hübner, AP

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

    E-Mail

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    3°C - 7°C
    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!