40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Sozialdrama "Engelchen" als "Film des Monats" ausgewählt
  • Aus unserem Archiv

    Oktober" ausgewähltKritik: Sozialdrama "Engelchen" als "Film des Monats" ausgewählt

    Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Den Spielfilm "Engelchen" der ostdeutschen Regisseurin Helke rpt Helke Misselwitz hat die Jury die Evangelischen Filmarbeit als "Film des Monats

    Die Liebesgeschichte einer in Berlin zurückgezogen lebenden Frau und eines polnischen Zigarettenhändlers zeichne sich durch ein hohes Maß an Intensität aus, teilte das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik am Donnerstag in Frankfurt mit. Das für die Frau unerwartete Glück von kurzer Dauer werde mit "romantisch- märchenhaften, surrealen Zügen" erzählt, um das "Entrückte und Zerbrechliche des Engelchen darstellen zu können".

    Wie es weiter in der Jury-Begründung heißt, trägt die unaufdringliche Kamerarbeit von Thomas Plenert die Atmosphäre des jüngst im Kino angelaufenen Films (1996). Seine Intensität werde besonders von der Hauptdarstellerin Susanne Lothar erzeugt, die extreme Seelenzustände einer verstörten Frau ebenso überzeugend verkörpere wie ihren Kampf um Identität und Anerkennung. In der Rolle der labilen Fabrikarbeiterin "Ramona" klammert sie sich an den polnischen Kleinkriminellen, der ihre Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft jedoch enttäuscht. "Ramona" wird schwanger, verliert das Kind und raubt ein fremdes Baby.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    18°C - 30°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!