40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Ringen um Wahrheit und Gerechtigkeit
  • Kritik: Ringen um Wahrheit und Gerechtigkeit

    "Die Geschichte von Veronica Guerin erklärt, warum Leute Journalisten werden wollen", sagt Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer.

    Die Recherchen der irischen Journalistin zur Drogenkriminalität in Dublin und schließlich ihr gewaltsamer Tod schlugen in den 90er Jahren hohe Wellen und führten zu beispiellosen Massenverhaftungen. Nach dem wahren Fall bringt Bruckheimer ("Pearl Harbor", "Fluch der Karibik") nun gemeinsam mit Regisseur Joel Schumacher ("Batman Forever") den kompromisslosen Politthriller "Die Journalistin" ins Kino. Herausragend ist dabei Hollywood-Star Cate Blanchett ("Elizabeth"). Sie schafft es, die mutige Frau glaubwürdig und authentisch darzustellen.

    Couragiert, aufklärend und unbestechlich

    Couragiert, aufklärend und unbestechlich - so wurde Guerin von Weggefährten beschrieben. Ihre aufwühlenden Berichte lenkten die Aufmerksamkeit der Iren auf das zunehmende Problem des Heroinmissbrauchs in Dublin und brachten sie selbst in die Schusslinie der Unterwelt.

    Der Film beginnt in Dublin im Juni 1996. Guerin steht wegen wiederholter Geschwindigkeitsüberschreitung vor Gericht und kommt mit 100 Pfund Strafe noch einmal davon. Überglücklich braust sie nach Hause, noch von unterwegs ruft sie ihre Mutter Bernadette (Oscar-Preisträgerin Brenda Fricker) und ihren Mann Graham (Barry Barnes) an. Als sie an einer roten Ampel warten muss, hält ein Motorrad mit zwei maskierten Männern neben ihr. Im nächsten Moment zersplittern Kugeln die Scheiben.

    Mit kämpferischen Artikeln etwas bewegt

    Rückblende: Zwei Jahre zuvor ist Guerin das journalistische Aushängeschild des "Sunday Independent". Mit ihren kämpferischen Artikeln über den Zustand Dublins, die Armut der sozial Schwachen und die Machenschaften gerissener Politiker und Krimineller hat die ehrgeizige Journalistin das Blatt ganz an die Spitze gebracht. Mit Entsetzen stellt sie fest, dass es 1994 in Dublin mehr als 15 000 meist jugendliche Heroinabhängige gibt.

    Guerin wird in Dublin in ihrem Auto erschossen

    Guerin beschließt trotz Warnungen ihrer Familie, die Hintermänner zu entlarven und vor Gericht zu bringen. Als sich die Mutter eines kleinen Sohnes mit dem Obergangster John Gilligan (Gerard McSorley) anlegt, schlägt dieser sie nicht nur brutal zusammen, sondern sorgt schließlich auch für ihre eiskalte Liquidierung.

    Mit sechs Schüssen wird Guerin am Morgen des 26. Juni 1996 in Dublin in ihrem Auto erschossen.

    Regierung zu neuen Antidrogengesetzen gezwungen

    Irland beginnt daraufhin zu brodeln: Riesige Antidrogendemonstrationen werden organisiert, die die Regierung innerhalb einer Woche nach dem Tod der Journalistin zu neuen Antidrogengesetzen zwingen. Bereits im Jahr darauf kann das Land einen Rückgang der Drogenabhängigen um 15 Prozent verzeichnen. Die Mörder Guerins werden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Auch Drahtzieher Gilligan sitzt noch heute in einem irischen Gefängnis.

    Packender Film, der bis zum Schluss fesselt

    "Die Journalistin" zeigt in eindrücklichen Bildern, wie sich Guerin von Minute zu Minute mehr in Gefahr begibt. In einer langen Rückblende zeichnet Schumacher ihren Weg nach und schafft es, dem Zuschauer die Figur nahe zu bringen. Dem Regisseur ist ein packender Film gelungen, der bis zum Schluss fesselt.

    Jana Werner, ddp

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    -4°C - 2°C
    Dienstag

    1°C - 3°C
    Mittwoch

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Umfrage: Feiertagsruhe

    Ist es noch zeitgemäß, an etlichen Feiertagen Musik-, Sport- und Tanzveranstaltungen zu verbieten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!