40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Paroli für Hollywood:
  • Kritik: Paroli für Hollywood:

    Trickfilm aus Deutschland? Bisher eine exotische Idee, allenfalls mit Mini-Budgets ausgestattet. Mit "Hot Dogs - Wau, wir sind reich" ändert sich das: 15 Millionen Mark teuer, phantasie- und liebevoll produziert (die schrille Nina Hagen spricht mit) könnte der Streifen durchaus Hollywood Paroli bieten.

    Die Geschichte ist schnell erzählt: Eine tierliebe Witwe hinterläßt ihren fünf Hunden und dem Papagei Emmo eine Villa samt einer Million Mark. Die habgierigen Verwandten versuchen, dagegen anzugehen. 48 Stunden müssen sie die fünf Vierbeiner laut Hundegesetz von der Villa fernhalten, damit diese ihre Erbansprüche verlieren. Gut, daß sich der Straßenhund J.D. nicht von den Verlockungen des Reichtums einfangen läßt und seine entführten Freunde befreit.

    150 Animationskünstler haben ein Jahr lang 200.000 Din A3-Blätter mit ihren Zeichnungen gefüllt. Knapp 15 Millionen Mark hat die Produktion gekostet, ein für deutsche Verhältnisse aufwendiger Zeichentrickfilm, auch wenn Disneyfilme aus dem zigfachen Etat schöpfen können.

    Effekte und Hintergründe, denen man das anzusehen meint, werden durch die liebevoll gezeichneten Hauptdarsteller des Films überdeckt. Die Entwicklung der Tiercharaktere habe ihm besonders am Herzen gelegen, sagte Produzent Dietmar Kablitz, der den Streifen gemeinsam mit Michael Schoemann auf die Beine gestellt hat.

    Die detailfreudig gezeichneten Hunde haben alle ihre Besonderheiten. Vom tolpatschigen Muskelprotz Sherman, einem afrikanischen Jagdhund, der unbedingt die musikbesessene Teenager- Hündin Velvet beeindrucken will, bis zum weltraumbegeisterten Tüftler Chuffie. Der heldenhafte Labrador-Mischling J.D. (mit der Schwarzenegger-Stimme von Thomas Danneberg) ist begeistert von der schönen Bella (verführerisch gesprochen von Katharina Koschny), die aber zunächst ihren Träumen von der Filmkarriere nachhängt.

    Zu allen Entwicklungen des Films gibt Emmo, der grüne Papagei, seine Kommentare ab - überzeugend hier die Stimme von Nina Hagen. "Man muß auffällig sprechen, aber darf nicht direkt nerven", erklärte die schrille Sängerin ihr Erfolgsrezept. Mit Emmo, der unbedingt einmal fliegen will, aber immer wieder abstürzt, könne sie sich gut identifizieren, erzählt sie. "So was passiert doch jedem von uns."

    Es menschelt in "Hot Dogs", etwa wenn J.D. seine Freunde warnt: "Ihr müßt wissen: Geld, was einem in den Schoß gefallen ist, hat manchmal seltsame Auswirkungen." Und so steht am Ende des Films die nicht ganz neue Botschaft, daß Zaster nicht alles, Freundschaft wichtig und man zusammen stärker ist.

    Zuschauer, die die bunten Comicfiguren auf ihrem Weg zur Selbsterkenntnis verfolgen, könnten sich über einige unstimmige Details der an Disneys "Aristocats" erinnernden Handlung wundern. Aus 48 Stunden werden scheinbar 24. Und unklar bleibt auch, warum die Hunde die bösen Verwandten unbedingt aus der Villa vertreiben müssen, obwohl es doch eigentlich nur darum ging, wieder rechtzeitig dorthin zurückzukehren.

    Nach vielem bunten Hin und Her blüht den neidischen Verwandten auf jeden Fall ihre gerechte Strafe: Sie werden wegen "einfachem gemeinen Hausfriedensbruchs und doppelter bösartiger Geldgier" abgeführt. Die sechs Erben gründen in der Villa geläutert ein Heim für Tiere, das den Stoff für 26 Fernsehfolgen bildet, an dem die ORB Film TV Produktion GmbH (Wiesbaden) bereits seit Januar emsig arbeitet. Es wird also nicht das letzte Mal sein, daß die "heißen Hunde" sich menschlicher Werte besinnen.

    Nicole Bastian, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Fabian Strunk

    Tel.: 0261 / 892 267

    Kontakt per E-Mail

     

     

    Fragen zum Abo: 0261 / 98 36 2000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    1°C - 4°C
    Donnerstag

    4°C - 7°C
    Freitag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    UMFRAGE
    Thema
    Rock am Ring geht zurück

    Das Rockfestival findet 2017 nicht mehr in Mendig, sondern wieder am Nürburgring statt. Was sagen Sie zu diesen Neuigkeiten?

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!