40.000
  • Startseite
  • » Kritik: Mediensatire nimmt Reality-Shows ins Visier
  • Kritik: Mediensatire nimmt Reality-Shows ins Visier

    Wer Tiefgang erwartet, wird enttäuscht

    Der Streifen von Regisseur Tom Dey ("Shanghai Noon") geht dem Phänomen der Reality-Shows im Fernsehen auf den Grund. Die Polizisten Mitch Preston (Robert De Niro) und Trey Sellars (Eddie Murphy) werden von einem Fernsehteam auf Schritt und Tritt begleitet und bei ihrer täglichen Arbeit gefilmt.

    Detective Preston, ein humorloser und ungeduldiger Cop, sträubt sich anfangs vehement gegen die Fernsehshow, muss aber auf Befehl seines Vorgesetzten mitmachen. Patrol Officer Sellars hat dagegen nur auf eine solche Gelegenheit gewartet, schließlich ist er nur Polizist geworden, weil es mit der Schauspielerei nicht geklappt hat. Für Sellars erfüllt sich ein Kindheitswunsch, für Preston ist das Ganze ein Albtraum.

    Gemeinsam sollen die beiden gegensätzlichen Cops nun ein Team bilden und als Stars der Reality-Sendung "Showtime" nicht nur die Fernsehquoten, sondern auch das Image der Polizei heben. Für die nötige Spannung sorgt ein brisanter Fall: Der kaltblütige Drogenbaron Vargas - gespielt von dem preisgekrönten Fernsehregisseur und Produzent Pedro Damian ("Collateral Damage") - legt ein geheimes Waffenarsenal mit neuartigen Maschinenpistolen an. Die beiden Polizisten sollen bei Ermittlungen Vargas dingfest machen.

    Die Grundidee des Films überzeugt - wer jedoch Tiefgang erwartet, wird etwas enttäuscht. Die Stars Robert De Niro, Eddie Murphy und Rene Russo und der humorvolle Plot entschädigen den Zuschauer aber wieder.

    Der satirische Aspekt solle nicht dominieren, betonen die Produzenten Jorge Saralegui und Jane Rosenthal. "Vor allem wollen wir das Publikum unterhalten." Wenn die Zuschauer lachen, haben wir unser Zeil erreicht." Robert De Niro legte dagegen viel Wert auf den Realitäts-Aspekt: "Natürlich spielt der Humor die Hauptrolle, aber der gruppiert sich um eine glaubwürdige Ausgangsposition und menschlich nachvollziehbare Figuren."

    Susanne Schmetkamp, dpa

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Marta Fröhlich
    0261/892 445
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    17°C - 32°C
    Montag

    17°C - 33°C
    Dienstag

    15°C - 28°C
    Mittwoch

    13°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!